Kurz & Knapp
Kita Kiwi
Maerckerstr. 10 - 12
14776 Brandenburg
Leitung
Frau Damus
Leitung:
Krippe:
Kiga:
Vorschule:
Hort:
Fax:
0 33 81 / 79 83 09 - 11
0 33 81 / 79 83 09 - 21
0 33 81 / 79 83 09 - 22
0 33 81 / 79 83 09 - 23
0 33 81 / 79 83 09 - 32
0 33 81 / 79 83 09 - 19
Öffnungszeiten
06.00 Uhr - 17.00 Uhr
Kapazität
170 Plätze
Kita Kiwi
Die Kita Kiwi ist ein großes, helles Haus das mit Kinderlachen erfüllt ist. Unsere Räume sind kindgerecht und modern eingerichtet. Wir haben geöffnet von 6.00 Uhr bis 17 Uhr und haben Platz für 170 Kinder. Unser Alltag bietet Raum für kreatives Spiel, Individualität und pädagogische Angebote.

Ein großes Außengelände mit altersspezifischen Spiel- und Sportgeräten, darunter eine Fahrradbahn, eine Wasserlandschaft und kombinierte Spiel- und Bewegungsgeräte, stehen allen Kindern zur Verfügung, um ihrem Bewegungsdrang gerecht zu werden.

Unsere Kinder haben genügend Platz, um ihre Spielinteressen und Wünsche wahr werden zu lassen, alles lädt zum Spielen, Buddeln, Toben und Verweilen ein.

Kindergarten-Gütesiegel - Von 1998 bis 2006 stand das Kinder- und Familienzentrum Wilhelmsdorfer Vorstadt – "KiWi" dem Ministerium für Bildung, Jugend und Sport als Konsultationseinrichtung im Land Brandenburg zur Verfügung. Wir sind seit 2003 Träger des deutschen Kindergarten-Gütesiegels und haben seitdem alle Re-Zertifizierungen mit Erfolg absolviert.
Termine / Schließzeiten ( anzeigen )
12.02.18
Fasching
19.02.18
Elternversammlung
27.03.18
Ostern im Zentrum mit Osterfeuer
11.04.18
Frühjahrsputz
21.04.18
Babybasar
23.05.18
Familienwandertag
01.06.18
Schließtag
03.07.18
Sommerfest
09.07 - 27.07.18
Schließzeit im Zentrum
Unser Team ( anzeigen )
Anett Lawerenz
Beatrice Krause
Andrea Hirte
Sibylle Weiß
Marita Mantke
Simone Bernhardt
Petra Brühl
Ilka Neugebauer
Kerstin Engel
Ines Kinsky
Julia Peter
Sarina
Katrin Pfau
Aktuelles ( anzeigen )
Vorweihnachtliche Stimmung auf dem KiWi- Weihnachtsmarkt
Klicken Sie auf das Bild für mehr.

Am 07. Dezember war es wieder so weit. Die Mitarbeiter der Kita und der Grundschule luden alle Kinder, Eltern, Familienangehörige und Freunde zum Weihnachtsmarkt ein. Wir waren, wie jedes Jahr, davon überrascht, mit welcher Energie das Team die Organisation und Gestaltung des Adventsmarktes in Angriff nahm. Bereits am frühen Morgen konnte man beobachten, wie die einzelnen Stände aufgebaut wurden, so dass unser Sohn Alexander den Nachmittag kaum erwarten konnte.

Zwischen liebevoll dekorierten Verkaufsständen, an denen man typische Weihnachtsleckereien, wie Grünkohl, Quarkbällchen und Glühwein, genießen konnte und bei besinnlicher Musik stellte sich bei uns unumgänglich eine Vorfreude auf die bestehende Weihnachtszeit ein.

Nachdem sich unser Sohn durch den Genuss eines schokolierten Apfels gestärkt hatte, tobte er sich zuerst auf dem Sportparcours des Schulgeländes aus, bastelte dann bei Kerstin eine papierne Adventskerze und suchte sich am Verkaufsstand bei Ines ein paar Weihnachtsgeschenke für seine Großeltern aus.

Sehr glücklich war ich dann, als ich Alexander nach vielen Versuchen doch noch überreden konnte, bei Ina einen wunderschönen Kienzapfen zu dekorieren, der an Heiligabend unseren Weihnachtsbaum schmückte.

Liebes Team der KiWi-Kita und der WIR-Grundschule, vielen Dank für diesen wunderschönen Adventsmarkt! Wir freuen uns schon auf das nächste Mal und wünschen allen Fröhliche Weihnachten und einen sicheren Rutsch ins neue Jahr.


Die „Kleinen Forscher“ wurden zum 3. Mal geehrt!

Mit großem Interesse erkunden unsere Kinder ihre Umwelt durch Beobachtungen, Vermutungen und entsprechende Experimente.

Durch Ausprobieren, selbst tätig sein und die anschauliche Darstellung verschiedener Dinge lernen die Kinder Zusammenhänge der Natur und Umgebung besser zu verstehen und finden Erklärungen für viele offene Fragen.

In all unseren Projekten hat das Forschen und Experimentieren mit den Kindern einen großen Stellenwert!

Stets sind wir daran interessiert, unser Angebot an Forschungsmaterial zu erweitern – nutzen dabei auch viele Naturmaterialien und die hilfreiche Unterstützung der Eltern.

Somit konnte unsere Einrichtung durch viel Fleiß und Mühe bereits zum 3. Mal die Zertifizierung als „ HAUS DER KLEINEN FORSCHER “ erreichen !


Herbstputz
Klicken Sie auf das Bild für mehr.

Das Gelände der Kita Kiwi ist toll. Es ist groß, grün und mit vielen Hecken und wunderschönen alten Bäumen. Wenn im Herbst nicht die Blätter fallen und die Blumen verblühen würden, wäre unsere Welt total in Ordnung.

Leider schaffen wir es nicht, im Herbst die Blättermassen zu bewältigen und haben am 25.10.2017 um die Hilfe der Eltern beim Herbstputz gebeten. Toll, dass so viele Eltern und auch Kinder fleißig geholfen haben. Einige Eltern nehmen sich auch weiterhin am Nachmittag eine Harke, denn nicht alle Blätter sind schon heruntergefallen. Es gibt noch viel zu tun.

Danke an alle fleißigen Helfer!


Unsere Krippe ( anzeigen )
Als der Weihnachtsmann kam
Klicken Sie auf das Bild für mehr.

Unsere Großen saßen schon ganz gespannt auf der Treppe, als wir uns am 20.12.17 zu einer großen Überraschung wieder zum Singen unter dem Tannenbaum trafen. Auf einmal kam er rein, der Weihnachtsmann.

Mit großen Augen schauten die Kinder und waren interessiert. Als wir dann wieder in unseren Gruppenraum gingen, kam der Weihnachtsmann mit einem großen Paket auch hoch zu uns. Da der Weihnachtsmann weiß, dass die kleinsten oft etwas ängstlich sind, sagte er nur kurz „Frohe Weihnachten„ und übergab uns das Paket.

Wir packten dann zusammen mit den Kindern das GROßE Paket aus. Es waren so viele tolle Sachen drin. Sachen zum Bauen, zwei schöne Kreisel zum reinsetzen und drehen und viele andere Spielsachen, die die Kinder zum Erkunden und Ausprobieren einlädt. Schauen sie sich doch die Bilder an, diese sagen manchmal mehr als Worte.

Danke dem lieben Weihnachtsmann.

Die Krippis...


Unser derzeitiges Projekt- „Mein Körper, das bin ich- klein sein- groß werden“
Klicken Sie auf das Bild für mehr.

Für unsere Krippenkinder heißt es wir lernen unsere Körperteile kennen. Wir malen und umranden unseren Körper und Körperteile, wie Hände und Füße.

Desweitern machen wir Sinneserfahrungen mit Mehlteig und fühlen diesen mit unseren Händen. Auf unsere Haut spüren wir Bürsten und Igelbälle. Hier machen wir mit den Krippenkindern Massagen mit einer Wettergeschichte passend dazu.

Auch Salzteig-Abdrücke von unseren Händen haben wir gemacht. Wir wollen mit einem Maßband messen, wie groß wir schon sind und dieses auf einer Messleiste eintragen. Gemeinsam mit den Kindern singen wir passend zum Thema „ Das Lied über mich“, „Meine Hände sind verschwunden“ und „ Wenn du fröhlich bist…“. Mit unseren Füßen probieren mit Farbabdrücke zu machen oder zu malen z.B. auf einer langen Bahn aus Papier.

Wir sind gespannt, zu welchen Ideen uns die Krippenkinder noch inspirieren.


Wir begrüßen unsere neuen Krippenkinder

Isabelle, Nele, Marlene und Lotte.


Feuer, Kerzen, Lichterschein

Passend zur dunklen Jahreszeit startet unser neues Projekt „Feuer, Kerzen, Lichterschein“. Zusammen mit Groß und Klein wollen wir das Licht auf verschiedene Weise entdecken. Wo gibt es überall Licht oder was machen wir ohne Licht?!

Wir experimentieren mit Taschenlampen, wollen Schattentheater für und mit den Kindern vorspielen. Die Kinder lernen neue Lieder und Fingerspiele kennen. Passend dazu gestalten wir unsere Gruppenräume gemütlich und kuschelig mit Lichterketten. Mit vielen kleinen Lichtquellen, wie Lampen verschiedener Art und elektrische Teelichter lässt sich schnell der Gruppenraum verwandeln.

Auch mit Feuer lassen sich einfach Experimente ausprobieren. Das Anzünden eines Streichholzes, was für Erwachsene sehr einfach ist, dürfen die Kinder auch einmal versuchen. Weiterhin schauen wir was passiert, wenn man warmem Kerzenwachs in eine Schale mit Wasser fließen lässt?! Warum geht eine Kerze aus, wenn man ein Glas darüber stellt? Das und vieles mehr wollen wir ausprobieren. Auch kreativ wollen wir wie immer tätig werden. Die Herausforderung, wie bekommt man Licht auf ein Blatt Papier?! Ganz einfach, alles was leuchtet, wird mit hellen Farben, wie gelb, weiß, hellblau auf ein schwarzes oder dunkelblaues Blatt gemalt, wie z.B. Stern und Kerzen.

Wir freuen uns schon sehr, dieses Projekt mit in die Adventszeit zu nehmen und uns dieses Jahr die heimliche Zeit unter einem anderen Aspekt zu gestalten.


Gesund leben und genießen
Klicken Sie auf das Bild für mehr.

Sonnenblume-Lied

Sonnenblume, Sonnenblume, siehst wie eine Sonne aus,
du stehst auf dem Feld und im Garten vor dem Haus.
Schwarze Kerne, Schwarze Kerne Sonnenblume innen hat,
fallen sie heraus werden viele Vögel satt.


Unser Kindergarten ( anzeigen )
Aktuelles Projekt - "Mein Körper - Das bin ich! Vom Klein sein zum Groß werden"

Welches Kind beschäftigt sich nicht mit seinem eigenem Körper!?
" Bin ich ein Mädchen oder Junge? ", "Was macht mich so besonders? ",
" Was unterscheidet mich von anderen Kindern und was haben wir gemeinsam? ",
" Wie sieht es in mir aus?"

All diese Fragen möchten wir in diesem Projekt auf möglichst anschauliche Weise beantworten. Wir werden den Wortschatz der Kinder durch konkrete Bezeichnungen ihrer Körperteile erweitern sowie über deren Funktionen sprechen. Die Kinder lernen, eigene Gefühle zu äußern, verschiedene Gefühle darzustellen und auch die Gefühle anderer Kinder zu erkennen.

Wir geben ihnen anhand von Bildern und Modellen einen kleinen Einblick in das Innere ihres Körpers- das Skelett, die einzelnen Knochen sowie über wichtige Organe und deren Funktionen.

Sehr interessiert zeigen sich unsere Kinder beim Erkunden ihrer Umwelt mit all ihren Sinnen - Sehen, Hören, Riechen, Schmecken, Fühlen.

Wie wünschen uns weiterhin noch großes Interesse der Kinder an diesem Projekt und sind bemüht, ihre vielen Fragen auf kindgerechte Weise zu beantworten.


Vorlesewoche im Kindergarten
Klicken Sie auf das Bild für mehr.

Wir bedanken uns bei allen Eltern und Großeltern, die sich an unserer Vorlesewoche beteiligten und unsere Kinder mit ihren tollen Geschichten verzaubert haben. Höhepunkt dieser Vorlesewoche war der Freitag, an dem die Bibliothekarin Frau Fanselow mit ihren spannenden Geschichten unsere Kinder überraschte.


Unser Obst und Gemüse kommt von Edeka, Netto, Aldi, ...
Klicken Sie auf das Bild für mehr.

so kennen es viele unserer Kinder, wenn sie mit Mama oder Papa einkaufen gehen!

Deshalb haben wir Erzieherinnen der Kita KIWI uns gedacht, wir zeigen ihnen einmal, wo das gesunde Obst und Gemüse wirklich herkommt.

Dazu legten wir gemeinsam mit den Eltern und Kindern ein Hochbeet sowie ein kleines Feld im Garten der Kita an. Mit großem Interesse und Neugier können die Kinder nun mit all ihren Sinnen verfolgen, wie verschiedene Obst-und Gemüsesorten auf natürlichem Wege entstehen.

Zusammen legten wir Samen in die Erde, warteten gespannt auf die Keimlinge sowie die kleinen Pflanzen. Die Kinder lernen, was wichtig für deren Wachstum ist – Licht, Wärme, Wasser,......

Sie stellen fest, dass durch die warme Sonne die Erde austrocknet und somit die Pflanzen auf die Hilfe des Menschen angewiesen sind . Voller Eifer gießen sie diese täglich und staunen mit großen Augen über das schnelle Wachstum. Ungeduldig warten sie auf die Ernte.

Enttäuscht müssen die Kinder aber auch feststellen, dass nicht nur sie auf das reife Obst und Gemüse warten, sondern auch einige Tiere! Leider naschten die Krähen unsere leckeren Erdbeeren ab und sogar wilde Tiere schlichen sich nachts in unsere Beete und buddelten die Kartoffeln aus!

Als die grünen Salatblätter groß genug waren, naschten wir gleich frisch vom Beet. Die Kinder stellten fest, dass diese doch richtig, richtig lecker schmecken.Voller Stolz schlugen einige vor, den Salat in die Küche zu bringen, so dass unsere fleißigen „Küchenfeen“ diesen für alle Kinder auf das Salatbuffet legen können.

Wir ernten zur Zeit Petersilie, Paprika, Möhren,Tomaten und Schoten. Der erste kleine Kürbis leuchtet auch schon durch die großen Blätter und gespannt warten wir auf die Gurkenernte!

Allerdings ist das Beste an unserem Kita-Garten.......Das NASCHEN!!!!!!

Die Kinder und Erzieher der Kita KiWi


Vorschule ( anzeigen )
Ein Besuch in der Salzgrotte
Klicken Sie auf das Bild für mehr.

Am 18.Oktober 2017 stand auf unserem Vorschulplan „Besuch in der Salzgrotte mit Klangschale und einer Tasse Tee“. Salzgrotte, Klangschale was ist das? Nicht nur die Kinder waren voller Vorfreude, sondern auch wir Erzieher.

Nach dem Frühstück ging es auf zur Salzgrotte. Weil wir viele Kinder sind, haben wir uns in kleine Gruppen aufgeteilt. Einige konnten entspannen und genießen und die anderen haben die Umgebung erkundet.

In der Salzgrotte durfte sich jedes Kind eine Decke suchen, in Ruhe alles anschauen und dann einmal eine Klangschale auf dem Bauch spüren.

Danach war Entspannen bei leiser Musik, Wasserplätschern und Fühlen von Salzkristallen angesagt. Zum Schluss gab es noch für alle eine Tasse Tee. Einige Kinder fanden den Tee lecker.

Es war ein sehr schöner Vormittag und wir können allen Lesern nur empfehlen, es selbst einmal auszuprobieren.

Die Vorschulgruppe


Wir begrüßen unsere neue Vorschulgruppe

Paul, Ernst, Marlo, Luisa, Sophia, Annabella, Theodor, Kilian, Lucas, Frida, Pia, Elisa, Ali, Yigit, Danny, Hannah, Ludwig, Tom, Charvi, Stine, Theresa, Sam, Ben, Valentina, Hugo, Jasmin, sowie die Erzieherinnen Ines und Julia

Wir freuen uns auf ein tolles, aufregendes und interessantes Vorschuljahr.


© WIR e.V. | 2010 - 2018
Anschrift

Kinderförderverein WIR e.V.
Kirchgasse 5/6
14776 Brandenburg an der Havel
Wichtiges

Startseite
Kontakt
Impressum
Sitemap
Kontakt

Tel.:
Fax:
E-Mail:
0 33 81 / 7 93 80 11
0 33 81 / 7 93 80 19
home@wir-ev-brb.de
Kinder fördern – helfen sie mit!